Erweitertes und Integriertes Informationssystem für Rückkehr und Reintegration in Herkunftsländern

Laufzeit: 01.11.2008 bis 30.06.2010

Das IRRICO II Projekt "Erweitertes und Integriertes Informationssystem für Rückkehr und Reintegration in Herkunftsländern" hatte das Ziel, Informationen zu Rückkehr und Reintegrationsmöglichkeiten in bestimmten Herkunftsländern zu sammeln und zusammenzufassen um Migrant/innen, die über eine Rückkehr nachdenken, zuverlässige und aktuelle Informationen zu Ausbildung, Gesundheits- und Wohnungswesen, Arbeitsmarkt, Transport- und Sozialwesen etc. zu geben.

Im Rückkehrprozess spielen zuverlässige und aktuelle Informationen zu Rückkehr und Reintegration eine wichtige Rolle, um den/die potentielle/n Rückkehrer/innen über ihre Entscheidung zu informieren und darauf vorzubereiten.

Die am Projekt beteiligten Herkunftsländer waren Albanien, Angola, Armenien, Brasilien, Kamerun, Demokratische Republik Kongo, Georgien, Ghana, Iran, Irak, Elfenbeinküste, Kosovo, Moldau, Nigeria, Pakistan, Russische Föderation, Serbien, Sudan und Ukraine.

Auf der IRRICO-Webseite kann man die Country Sheets (sind in mehreren Sprachen verfügbar) herunterladen sowie die Liste der Dienstleister für die entsprechenden Herkunftsländer finden.

Informationsbroschüre