Na Wa Filmfestival in Wien: Bewusstsein schaffen für den Kampf gegen Menschenhandel

Das bewusstseinsfördernde Film Festival zum Kampf gegen Menschenhandel fand vom 1. bis 2. Dezember 2011 in Wien im Rahmen des EU geförderten Projektes "Enhancing multi-stakeholder cooperation against trafficking in human beings in countries of origin and destination" statt

Wenn sie gehen, denken sie oft, sie würden gehen um Models, Lehrer, Kindermädchen oder Fußballstars zu werden. Doch dann erfahren sie den Schock ihres Lebens und finden sich selbst in Bordellen wieder, zum Sex mit mehr als 30 Personen am Tag gezwungen oder verrichten die schmutzigsten, menschenunwürdigsten oder gefährlichsten Arbeiten in abscheulichen, stickigen Kerkern ohne die Möglichkeit zu flüchten oder ihre Familien zu kontaktieren“. Aondoaver A. Kuttuh – NAPTIP Nigeria

Das Na Wa Festival zeigte alte und neue informative Spielfilme und Dokumentationen, die die Geschichten von Nigerianer/innen, die zum Zweck der sexuellen Ausbeutung und Arbeitsausbeutung nach Europa gebracht wurden, abbilden.

Um die Kenntnisse der europäischen Öffentlichkeit zum Thema Menschenhandel zu erweitern, fand das intensive und interaktive 2-tägige Sensibilisierungs-Festival „Na Wa“ in Kooperation mit dem österreichischen Filmfestival „thishumanworld“ statt. Das Festival bot Filmvorführungen, Podiumsdiskussionen, Pressekonferenzen, Online-Diskussionen und Networking-Empfänge. Zu den Teilnehmer/innen gehörten hochrangige Delegierte aus Nigeria und sechs europäischen Projektländern: Österreich, Belgien, Frankreich, Deutschland, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich sowie Regierungsbeamt/innen, Politiker/innen, Polizist/innen, Vertreter/innen der Justiz und internationale Filmemacher/innen.

Unterstützt von der Europäischen Union, wurde das Festival vom Büro der Vereinten Nationen zur Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC), der Internationalen Organisation für Migration (IOM) und der nicht-staatlichen Organisation EXIT, im Rahmen der globalen Initiative zur Bekämpfung des Menschenhandels der Vereinten Nationen (UN.GIFT) organisiert.