Nationaler Kontaktpunkt Österreich im Europäischen Migrationsnetzwerk (EMN)

Das Europäische Migrationsnetzwerk (EMN) ist ein europaweites Netzwerk von nationalen Kontaktpunkten, welches Informationen zu Migration und Asyl zur Verfügung stellt. Das EMN wurde im Jahr 2003 von der Europäischen Kommission im Auftrag des Europäischen Rates eingerichtet, um dem Bedarf eines regelmäßigen Austausches von verlässlichen Informationen im Migrations- und Asylbereich auf europäischer Ebene nachzukommen. Die Ratsentscheidung 2008/381/EG bildet seit 2008 die Rechtgrundlage des EMN. Das Netzwerk besteht aus der Europäischen Kommission, einem Steuerungsgremium, einem Dienstleister und Nationalen Kontaktpunkten in den EU-Mitgliedstaaten und Norwegen.

Ziel des EMN ist die Deckung des Informationsbedarfs der Unionsorgane sowie der Behörden und Einrichtungen der Mitgliedstaaten zur Migrations- und Asylthematik durch Bereitstellung aktueller, objektiver, verlässlicher und vergleichbarer Informationen, um die diesbezügliche Politikgestaltung in der Europäischen Union zu unterstützen, sowie die breite Öffentlichkeit mit Informationen zu der genannten Thematik zu versorgen. Um das genannte Ziel zu erreichen, nimmt das EMN folgende Aufgaben wahr:

  • Erhebung und Austausch aktueller und verlässlicher Daten und Informationen aus verschiedensten Quellen;
  • Analyse der Daten und Informationen und deren Bereitstellung in leicht zugänglichem Format;
  • in Zusammenarbeit mit anderen zuständigen EU-Stellen Unterstützung bei der Entwicklung von Indikatoren und Kriterien, die zu einer größeren Kohärenz der Informationen und zur Entwicklung von Unionstätigkeiten mit Bezug zu Migrationsstatistiken beitragen;
  • Erstellung und Veröffentlichung regelmäßiger Berichte über die Migrations- und Asylsituation in der Union und den Mitgliedstaaten;
  • Aufbau und Pflege eines Internet-gestützten Informationsaustauschsystems, das Zugang zu relevanten Dokumenten und Veröffentlichungen zur Thematik Migration und Asyl bietet;
  • Sensibilisierung für die Tätigkeit des EMN durch Zugänglichmachung der von ihm erhobenen Informationen und Verbreitung seiner Ergebnisse, sofern diese nicht vertraulich sind;
  • Koordination der Information und Zusammenarbeit mit anderen relevanten europäischen und internationalen Einrichtungen.

2003 wurde das IOM Landesbüro für Österreich vom österreichischen Bundesministerium für Inneres  als Nationaler Kontaktpunkt Österreich im Europäischen Migrationsnetzwerk (AT EMN NKP) nominiert. Seitdem ist das IOM Landesbüro für Österreich für die Umsetzung von Aktivitäten im Einklang mit dem EMN-Arbeitsprogramm verantwortlich, und erfüllt seine Aufgaben als AT EMN NKP in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Inneres. Weitere Informationen über das EMN, dessen Publikationen und Veranstaltungen sind auf der Projektwebseite www.emn.at verfügbar.

Wissensvermittlung
Die Abteilung für Forschung und Migrationsrecht nimmt regelmäßig an österreichischen und internationalen Konferenzen teil und stellt dort Panels oder hält Vorträge. In den letzten Jahren hat IOM beispielsweise aktiv an der Internationalen Metropolis Konferenz und der Jahrestagung Migrations- und Integrationsforschung in Österreich  teilgenommen. Des Weiteren wird IOM regelmäßig dazu eingeladen, thematische Vorträge im Rahmen von Trainings an der Diplomatischen Akademie Wien und anderen Institutionen zu halten.

Arbeitsgruppe der Vereinen Nationen zur Messung von Zirkulärer Migration
Die Abteilung für Forschung und Migrationsrecht ist zusammen mit Vertretern der UNECE, OECD, Eurostat, der Weltbank und mehreren Europäischen und anderen internationalen Regierungen Mitglied der Arbeitsgruppe der Vereinen Nationen zur Messung von Zirkulärer Migration. Diese Arbeitsgruppe ist damit beauftragt, eine gemeinsame internationale statistische Definition von zirkulärer Migration zu entwickeln, damit dieses derzeit unzureichend gemessene Phänomen besser erfasst werden kann. Damit sollen vollständigere Daten für die Entwicklung von Politiken sowohl auf Europäischem als auch globalem Niveau gesammelt werden können.

 

Links
www.emn.at
www.emn.europa.eu


Materialien
EMN Status Bericht
EMN Flyer
EMN Projektbeschreibung (Leaflet)
Informationsblatt EMN Publikationen


Kontakt
Nationaler Kontaktpunkt Österreich im Europäischen Migrationsnetzwerk
IOM Landesbüro für Österreich
Nibelungengasse 13/4
1010 Wien
Tel: +43 1 585 33 22 | Fax: +43 1 585 33 22 30
E-Mail: emnaustria@iom.int