Buy Responsibly Kampagne

Im Rahmen des EU-Tages gegen Menschenhandel ("EU Anti-Trafficking Day") im Oktober 2010, präsentierte IOM Wien die „Buy Responsibly“ Kampagne, in Kooperation mit dem österreichischen Außenministerium als Leitung der Task Force gegen Menschenhandel und dem Museumsquartier Wien.

Das Ziel der Kampagne, welche bereits in Genf und Brüssel Halt machte und nach Wien in Den Haag, Warschau und London stattfand, war es aufzuzeigen, dass wir als Käufer/innen einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen die Ausbeutung von Arbeitskräften leisten können. Sie ermutigte Käufer/innen zu hinterfragen, wie Produkte produziert werden, und versucht eine generelle Änderung in deren Kaufverhalten zu erzielen, um eine der Hauptursachen des Menschenhandels zu bekämpfen. Als visueller Teil der Kampagne wurde ein überdimensionaler (5 x 4,7 Meter), umgedrehter Einkaufswagen von 14 -19 Oktober 2010 vor dem Museumsquartier Wien aufgestellt.

Mehr Informationen über die Kampagne finden Sie unter www.buyresponsibly.org