Migration und Entwicklung

Migration und Entwicklung sind zwei stark ineinander verflochtene Bereiche. Internationale Migration umfasst im Entwicklungskontext sowohl Menschen, die freiwillig migrieren, als auch jene, die gezwungen wurden, ihr Herkunftsland zu verlassen, die aber letztlich ebenso einen Beitrag zur Entwicklung im Herkunftsland leisten. Der Entwicklungsbegriff beschreibt einen dynamischen Prozess, der Wachstum, Fortschritt und Ermächtigung umfasst und zum Ziel hat, die Möglichkeiten und Entscheidungsbereiche der Bevölkerung zu erweitern sowie eine sichere Umgebung zu schaffen, in der ein Leben in Gleichheit und Würde möglich ist. Im Zusammenhang damit ist es ein Schwerpunkt der Tätigkeit von IOM, die positiven Zusammenhänge von Migration und Entwicklung zu stärken.


Der Zugang von IOM

IOM verfolgt das Ziel, durch Projekte und Programme in den Bereichen Migration und Entwicklung zu einem besseren Verständnis der gegenseitigen Wirkungsbereiche beizutragen, um das Entwicklungspotenzial für Gesellschaften und Migrant/innen zu erhöhen und so zu nachhaltiger Entwicklung und Armutsreduktion beizutragen.

IOM führt Projekte in Gebieten mit einer hohen Emigrationsrate aus wirtschaftlichen Gründen durch und setzt somit direkt an den Ursachen von Migration an. Aber auch in Regionen, in denen kürzlich bewaffnete Konflikte ausgetragen wurden, bemüht sich IOM darum, rückkehrfreundliche Bedingungen für Vertriebene zu schaffen, indem Arbeitsplätze durch einkommensschaffende Maßnahmen entwickelt und die Potenziale der Diaspora für eine sozio-ökonomische Entwicklung optimal genutzt werden.

IOM verfolgt ebenso den Ansatz, dass eine geregelte Migration zur Armutsbekämfpung sowie zu Wachstum und Wohlstandsbildung sowohl von Einzelpersonen also auch von Herkunfts- und Zielländern beitragen kann. Ebenso berücksichtigt IOM die Möglichkeiten aber auch Herausforderungen, die dieses umfassende Themenfeld mit sich bringt und verfolgt dazu u.a. einen gender-spezifischen Fokus für alle Projekte im Bereich der finanziellen Rücküberweisungen.

Um diese vielseitigen Ziele zu erreichen, implementiert IOM Projekte in unterschiedlichsten Bereichen und widmet sich so den verschiedenen Ebenen von Migration und Entwicklung mit den Schwerpunkten Wirtschaft, kommunale Entwicklung, Wissenstransfer und Rücküberweisungen.


Links

Migration & Entwicklung

IOM and the 2013 UN High Level Dialogue on International Migration and Development

Migration and the post-2015 UN Development Agenda

IOM World Migration Report 2013: Migrant Well-Being and Development

Positionspapier zu Migration und Entwicklung der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Globale Verantwortung


Materialien

IOM Migration & Development

Diaspora

Remittances


Kontakt

Mag.a Katharina Benedetter
kbenedetter@iom.int
+43 1 585 33 22-19

 

► Aktuelle Projekte

► Abgeschlossene Projekte